DIRECTING

 

ASSISTANT DIRECTOR FOR SUSANNE KENNEDY

"DREI SCHWESTERN"

Premiere:

April 27th 2019

 

ASSISTANT DIRECTOR FOR AMIR REZA KOOHESTANI

"MACBETH"

Premiere:

December 7th 2018

 

ASSISTANT DIRECTOR FOR TRAJAL HARRELL

"MORNING IN BYZANTIUM"

Premiere:

October 5th 2018

 

 

 

Co-DIRECTOR of "KARTOFFELPARTY"

with HASSAN AKKOUCH

Premiere:

December 13th 2017

 

 

ASSISTANT DIRECTOR FOR JOHN GOULD RUBIN

"ROSENCRANTZ AND GUILDENSTERN ARE DEAD"

Stella Adler Studios

 

 

 

DIRECTOR

"SAKHARAM BINDER"

M.A.D. PLAYHOUSE NYC

Off-Broadway

 

DIRECTOR

"FEAR"

Movement-Theater

Collective-Work with the ensemble

SO.MAD - Stella Adler Studio Festival

NYC

TEACHING

 

VERKÖRPERUNG

 

„Wie entsteht die Be-Deutung von Körperlichkeit?“ lautet die Hauptfrage des Projekts „VerKörperungen“. Ausgangspunkt ist die problematische binäre Auffassung der menschlichen Körperlichkeit als „Leib“ oder „phänomenologischer Körper“ einerseits und „semiotischer Körper“ andererseits (Fischer-Lichte 2004). Als „Verkörperung“ wird die Transformation eines phänomenalen Leibs in einem semiotischen Körper bezeichnet, wobei Körper dann »für die sprachlich ausgedrückten Bedeutungen des Textes als ein neuer Zeichenträger« stehe (Fischer- Lichte, 2004). Verkörperungen sind daher nicht lineare parallel laufende Prozesse anhand deren Be- Deutungen   herausgearbeitet werden. Doch auch ohne fixierte Texte finden stets Prozesse der Verkörperungen bzw. der Be-Deutung von Körperlichkeit statt. Ziel des Projektes ist es, zum einen Prozesse der Bedeutungserzeugung am Beispiel von Körper- und Theaterarbeit erfahrbar zu machen und zum anderen Begrifflichkeiten und Methoden zum Erfassen und Analyse von Körperlichkeit aus Theater-, Kultur- und Sozialwissenschaften anzuwenden. Dabei wird der Schwerpunkt auf die normativen Konstruktionen von Körperlichkeit und deren Effekte in Prozessen der Bedeutungserzeugung (Hooks, Schmincke, Hall) gelegt."

 

UDK - WS 2017 - DIE KOLLISION - WITH: DR. DANIELE G. DAUDE

 

 

PLAYROOM - THEATER CLASS AT BACKSTAGE HAMBURG

 

"Wenn Jugendliche Theater spielen geht es nicht nur um das Vermitteln von Sinn, sondern auch um das Erfahren des "Wie". Es öffnen sich (Theater-)Räume, die Ansichten auf unsere Welt abbilden. Wir befragen kritisch die Aktualität. Zu spielen ist eine Chance neu zu leben, ein Freiraum, den es im Alltag nicht gibt und die Auseinandersetzung mit eigenen Fragen: Wir wollen im wahrsten Sinne etwas "zur Sprache" bringen, etwas von Texten verlangen, etwas riskieren, etwas verändern."

 

Opening: May 31st 2009

DEUTSCHES SCHAUSPIELHAUS HAMBURG 

 

 

 

 THEATER WORKSHOP FOR BINI e.V. HAMBURG 

 

Theater Workshop for kids from 8-13. Putting up the African farytale "Der kluge Hase".

 

News Report: Abendblatt 2008

 

HAMBURG - 2008 - THEATER WORKSHOP FOR KIDS

 

 

 THEATER WORKSHOP AT GEMINI TRUST ETHIOPIA 

 

"The Ethiopian Gemini Trust was set up in 1987 to save and support twins born to needy families in Addis Abeba, and it directly helped over 1.800 families. Valley and Vale Community has a reputation for our ground-breaking local and internatinal Community Arts for Development work, and its projects are part of the programme of work that uses creativity to connect people from different cultures, communities and countries."

 

ADDIS ABEBA - 2007 - THEATER WORKSHOP FOR KIDS

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Miriam Ibrahim